Fraunhofer IAO Micro Smart Grid

© Foto Ludmilla Parsyak, Fraunhofer IAO

Dezentrale Energiesysteme in der Praxis

© Foto Petair – Fotolia / Fraunhofer IAO

Das Fraunhofer IAO setzt auf eine zunehmende Dezentralisierung des Energiesystems in Form von Micro Smart Grids, um auch zukünftig eine klimafreundliche, sichere und effiziente Energieversorgung zu gewährleisten. Mit dem Fraunhofer IAO Micro Smart Grid wurde im Parkhaus des Institutszentrum Stuttgart deshalb ein »Lebendes Labor« aufgebaut, das neueste Technologien unter wissenschaftlicher Begleitung im Alltagsbetrieb demonstriert und als Grundlage für eigene Entwicklungen dient.

Micro Smart Grid

Die Anlage umfasst mit über 30 Ladestationen für Elektrofahrzeuge und Europas schnellster Hochleistungsschnellladestation eine der größten Ladeinfrastrukturinstallationen in einem Parkhaus. Der komplette Fahrstrom wird von einer Photovoltaikanlage produziert. Erzeugung und Verbrauch können dabei mit Hilfe eines Lithium-Ionen-Batteriespeichers optimal aufeinander abgestimmt werden.

Mit dem europaweit ersten LOHC-Wasserstoffspeicher im Regelbetrieb kann Wasserstoff molekular in einem Trägeröl gebunden werden. Aufwändige Druckspeicher oder Kühlanlagen für Flüssigwasserstoff können somit entfallen. Mit 2.000 kWh stellt er im Micro Smart Grid einen Hochenergie- und Langzeitspeicher dar, der über eine Brennstoffzelle an die Stromversorgung angebunden ist.

Die Komponenten des Micro Smart Grids werden über einen innovativen Gleichstromzwischenkreis energetisch angebunden und mittels selbst entwickelter intelligenter Steuerungen überwacht und betrieben. Die Ladestationen sind dabei an das Dispositionsmanagementsystem »EcoGuru« angebunden, welches Fahrzeugbuchungen und Lademanagement optimal vereint. Mit einem übergeordneten Energiemanagementsystem werden Energieerzeuger, -speicher und -verbraucher aufeinander abgestimmt und hinsichtlich verschiedener Optimierungsziele gesteuert. Über Simulationsschnittstellen, dynamische Strompreismodelle und eine prognosesebasierte Analagenführung können zukünftige Betreibermodelle schon heute in der Praxis evaluiert werden.

Weitere Forschungsschwerpunkt des Fraunhofer IAO liegen in der Entwicklung und Anwendung von skalierbaren Simulationsmodellen zur Planung und Auslegung von Micro Smart Grids und insbesondere auch zur Konzeption von Ladeinfrastrukturanlagen für Elektrofahrzeuge.

 

Projekt

charge@work

Im Rahmen des Projekts Charge@Work wird das Ladeverhalten von Elektrofahrzeugen am Arbeitsplatz analysiert und ausgewertet. Im Vordergrund steht die Entwicklung von Planungskonzepten zum nachhaltigen Betrieb von Energie- und Ladeinfrastruktur, die im Fraunhofer IAO Micro Smart Grid getestet werden.

 

EcoGuru - Integrationsplattform für Mobilitätssysteme

Informationssysteme müssen heute in der Lage sein, maßgeschneidert in unterschiedliche Mobilitätssysteme integriert zu werden. EcoGuru kann dank seiner App-Architektur individuell an die Gegebenheiten und Prozesse von Unternehmen angepasst und in bestehende Managementlösungen integriert werden.