Urban Delivery Systems

Traffic on the move at hong kong city street.

Logistik- und Paketdienstleister, Wäscheservice, Reinigungskräfte, Heimlieferdienste, Handwerker, Kundendienste: Die Präsenz entsprechender Unternehmen in den Ballungszentren nimmt getrieben durch neue Kundenanforderungen und die fortschreitende digitale Vernetzung weltweit rasant zu. Das entsprechende Personal gibt sich sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich zunehmend die Klinke in die Hand und die dafür eingesetzten Fahrzeuge sind aus dem öffentlichen Straßenbild nicht mehr wegzudenken.

Im Zuge der Urbanisierung konzentriert sich der Wirtschaftsverkehr immer stärker auf die Metropolregionen, denn ein Großteil der Güter wird heute in Städte transportiert und von dort wieder abgeholt. In der Folge werden Logistik- und Servicedienstleistungen für Unternehmen zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor und das angebotene Service-Level trägt zunehmend zur Kaufentscheidung der Kunden bei. Jedoch besteht ein wachsender Konflikt zwischen den stetig steigenden Transportmengen und –frequenzen auf der einen Seite und der gesteigerten Erwartungshaltung öffentlicher Akteure, die negativen Auswirkungen des städtischen Wirtschaftsverkehrs zu minimieren, auf der anderen Seite.

Hier sind innovative Lösungen gefragt, welche die Ansprüche von Kundenseite erfüllen und dabei gleichzeitig einen Beitrag zur Lösung urbaner Mobilitätsprobleme leisten. Der damit einhergehende Wandel verändert urbane Wertschöpfungsstrukturen grundlegend und stellt neue Anforderungen an die Kompetenzprofile der Akteure.

In industriellen Beratungsprojekten sowie national und international geförderten Forschungsprojekten führt das Competence Team Urban Delivery Systems Markt-, Technologie- und Standortanalysen durch, unterstützt private und öffentliche Akteure durch explorative Szenarien- und Strategieentwicklungen, entwirft Systemlösungen für bedarfsgerechte und kundenfreundliche Logistik- und Servicedienstleistungen, begleitet entsprechende Umsetzungsprojekte und unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. Dabei verstehen wir uns als Experten für Multi-Stakeholder-Innovationsmanagement an der Schnittstelle von Logistik-/Servicedienstleistungen und Stadtentwicklung.

Aktuelle Projekte umfassen die Flottenintegration elektrischer Lieferfahrzeuge, die Identifikation und Bewertung von Servicepotenzialen im Kontext urbaner Logistik und die integrierte städtische Parkraumbewirtschaftung. Wesentliche Forschungs- und Beratungstätigkeiten beziehen sich zudem auf die Entwicklung entsprechender Dienstleistungen und Geschäftsmodelle, die Gestaltung innerstädtischer Mikro-Hubs oder das Bewerten der wirtschaftlichen und stadträumlichen Auswirkungen neuer Zustellkonzepte. 

Projekte

 

Urbaner Logistischer Wirtschaftsverkehr

Im Rahmen des Projektes wird ein praxisnaher Feldversuch durchgeführt, bei dem der Einsatz elektrischer Transporter im innerstädtischen Lieferverkehr im Kontext unterschiedlicher Logistikkonzeptionen umfassend untersucht und evaluiert wird.

 

logSPAZE - Stuttgarter Pilotprojekt zu alternativen Zustellkonzepten

Im Zuge des Projektes logSPAZE sollen in Zusammenarbeit mit verschiedenen Unternehmen aus der Kurier-, Express-, Paketwirtschaft und mit tatkräftiger Unterstützung der Stadt Stuttgart individuelle Zustellkonzepte für die Innenstadt erarbeitet, pilotiert und evaluiert werden.

 

Future:log

Durch die Kombination von Methoden der Logistik mit Ansätzen der Geoinformatik lassen sich neue regionale Strategien entwickeln. Unter dem Leitgedanken »Open-Data« wird deshalb für die Region Heilbronn eine Datenplattform zur praktischen Erprobung neuer Strategien aus den Bereichen Logistik und Geoinformatik implementiert.

 

Innenstadtlogistik Stuttgart

Ist die Ausgestaltung des öffentlichen Stadtraums in Stuttgart mit den Auswirkungen und Anforderungen moderner Logistikkonzepte kompatibel? So lautet der Ausgangspunkt der Kurzstudie Innenstadtlogistik, die vom Fraunhofer IAO erarbeitet wurde.

 

Elektrischer Schwerlastverkehr

Das wesentliche Ziel des Projekts war die Identifizierung von Anwendungsfeldern für den Einsatz batterieelektrischer Lkw im Zusammenspiel mit den hierfür erforderlichen Logistik-Konzepten bzw. -Prozessen sowie das Aufzeigen der hierfür notwendigen Rahmenbedingungen, insbesondere der Verfügbarkeit von geeigneten E-Lkw. Darüber hinaus wurde der Einfluss der Verfügbarkeit von Logistikflächen zur Unterstützung des Elektrifizierungsprozesses betrachtet.

Leitung

Steffen Raiber

Contact Press / Media

Dipl.-Ing. Steffen Raiber

Leiter Urban Delivery Systems

Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart

Telefon +49 711 970-2333

Team

Bernd Bienzeisler

Contact Press / Media

Dr. Bernd Bienzeisler

Urban Delivery Systems

Fraunhofer IAO
Nobelstr. 12
70569 Stuttgart

Telefon +49 711 970-2088

Mobil +49 151 16327691

Fax +49 711 970-2130

Martin Feldwieser

Contact Press / Media

Martin Feldwieser

Urban Delivery Systems

Fraunhofer IAO
Nobelstr. 12
70569 Stuttgart

Telefon +49 711 970-2316

Mobil +49 151 16327789

Tobias Männel

Contact Press / Media

M.Sc. Tobias Männel

Urban Delivery Systems

Fraunhofer IAO
Im Zukunftspark 10
74076 Heilbronn

Telefon  +49 711 970-2190

Assistenz

Tanja Schuster

Contact Press / Media

Tanja Schuster

Teamassistenz

Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart

Telefon +49 711 970-2174