Integrierte Mobilitäts- und Energieinfrastrukturen (IMEI)

Das Projekt

Das Projekt IMEI baut auf bisherigen Erkenntnissen zur intelligenten Kopplung von regenerativen Energiesystemen, Elektromobilität und IKT auf. Dabei greift es gezielt innovative Bereiche, wie z.B. das verteilte Lastmanagement und die flexible Netzintegration von E-Fahrzeugflotten, zur Weiterentwicklung heraus. Durch verschiedene Lastmanagementansätze werden unter anderem Potentiale aufgezeigt, um Elektrofahrzeuge effizient in das Stromnetz zu integrieren. 

Der großflächige Einsatz von Elektrofahrzeugen und erneuerbaren Energien kann zu hohen Netzbelastungen führen, da eine Gleichzeitigkeit der daraus resultierenden Last- und Erzeugungsspitzen nicht immer gewährleistet werden kann. 

Im Projekt IMEI werden verschiedene Lastmanagementansätze untersucht um einen optimierten Betrieb von integrierten Mobilitäts- und Energiesystemen zu gewährleisten. Das Fraunhofer IAO entwickelt ein Regelkonzept zur Vernetzung benachbarter MSG um einen effizienten Energie- und und Informationsaustausch sicherzustellen. Folgende Arbeitsschritte werden hierfür durchgeführt:

Im ersten Schritt wird eine Regelarchitektur konzeptioniert, welche dezentrale und zentrale Regelansätze miteinander verknüpft. Anschließend wird die Vernetzung mehrerer MSG verschiedener Anwendungsgebiete modelliert und simuliert.

Um das hier entwickelte Regelungskonzept mit anderen Lastmanagementansätzen vergleichen zu können, erfolgt abschließend eine technische und ökonomische Bewertung für die Vernetzung mehrerer Micro Smart Grids. 

Zielsetzung

Poster (Integrierte Energie- und Mobilitätsinfrastrukturen)

  • Nutzung der Nachfrageflexibilität von Elektrofahrzeugen über schwarmbasiertes Lastmanagement bzw. Flottenlastmanagement
  • Integration lokaler Verbraucher in das Lade- und Energiemanagement
  • Entwicklung eines Regelkonzepts zur Vernetzung benachbarter Micro Smart Grids
  • Technische und ökonomische Bewertung der Vernetzung mit mehreren Microgrid

 

Partner

  • BridgingIT GmbH
  • FZI - Forschungszentrum Informatik
  • Ametras Rentconcept GmbH
  • Car Media Lab GmbH
  • ENERGY 4U GmbH

Gefördert durch